Schüler-Coaching

Schüler-Coaching ist sinnvoll, wenn

  • sich Ihr Kind oft selbst im Weg steht,
  • Ihr Kind Lernschwierigkeiten hat,
  • die Nachhilfe keine erhoffte Veränderung bringt,
  • ihr Kind sich nicht traut, sich im Unterricht zu melden oder vor der Klasse zu sprechen
  • Ihr Kind Konzentrationsprobleme kennt,
  • Ihr Kind schnell unzufrieden und reizbar ist,
  • sich mit Prüfungsängsten und Blackouts herumschlägt,
  • Ihr Kind Probleme mit Mitschülern oder Lehrern hat,
  • Ihr Kind Angst vor einem bestimmten Fach  oder z.B. vor der Klassenfahrt hat,
  • unter Liebeskummer leidet,
  • Essstörungen zeigt oder sich selbst verletzt,
  • Ihr Kind die sogenannte Null-Bock-Phase durch lebt,
  • Ihr Kind den Verlust eines Menschen oder eines Tieres nicht überwinden kann,
  • Ihr Kind unsicher, in sich zurückgezogen oder übertrieben anhänglich ist,
  • Ihr Kind schnell traurig wird und weint,
  • Ihr Kind sich wenig zutraut,
  • Ihr Kind unter der Trennung oder Scheidung leidet,
  • Ihr Kind Sie oder Ihre/n neue/n Partner/in nicht respektiert
  • Ihr Kind wieder in die Hose oder ins Bett macht
  • Ihr Kind an Gegenständen oder Fingernägel kaut

oder

  • Ihr Kind Angst vor dem Flug in den Urlaub hat,
  • Ihr Kind durch eine übersteigerte Nervosität z.B. vor einem Auftritt oder einem sportlichen Wettkampf ausgebremst wird
  • Sie Ihrem Kind einen echten Vorteil für das spätere Leben mitgeben wollen
  • Sie Ihr Kind darin unterstützen wollen, mit Stress und gesellschaftlichen Leistungsdruck von früh auf besser umgehen zu können

              

In dem Erstgespräch mit Ihrem Kind geht es erst einmal darum, eine Basis des Vertrauens zuschaffen und heraus zu filtern, wie „die Welt“ aus Sicht Ihres Kindes erlebt wird und welche Sehnsüchte und Wünsche es hat. Gemeinsam entwickeln wir realistische und motivierende Ziele für das Coaching.

Durch die geschickte Kombination von bewährten Methoden aus den Bereichen Buisness-Coaching, Neuropsychologie, Mentaltraining helfe ich Ihrem Kind, sich von blockierenden Emotionen wie z.B. Versagenssängsten oder Glaubenssätzen wie „Ich kann das nicht!“ oder „Ich schaff das nicht!“zu befreien. Sind die Steine einmal aus dem Weg geräumt, unterstütze ich Ihr Kind dabei, ein motivierendes Ziel und vor allem neue Strategien zu entwickeln, um auch ins handeln zu kommen. Dabei vermittle ich ausgewählte Methoden, so das Ihr Kind diese auch nach dem Coaching für sich selbst anwenden und dadurch auch künftige Herausforderungen leichter meistern kann.

Ich helfe Ihrem Kind sich von blockierenden Emotionen oder Überzeugungen wie „Ich kann das nicht“ oder „Mathe ist schwer“  oder „Ich schaffe das sowiso nicht“ oder „Es interessiert ja sowieso niemanden, wie es mir geht“ zu befreien. Dabei vermittle ich ausgewählte Übungen zur Selbsthilfe so, dass Ihr Kind diese auch nach dem Coaching für sich selbst anwenden und dadurch auch künftige Herausforderungen leichter meistern kann. Ausführlichere Informationen finden Sie unter „Was ist Coaching“.

Wenn Sie Ihr Kind best möglich unterstützen wollen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf!