Einzelcoaching

für Menschen mit dem Wunsch nach beruflicher Veränderung und individueller, wertschätzender Begleitung

Individuell, bedürfnis-, ziel-, und lösungsorientiert

Wofür würde es sich für dich lohnen, etwas zu verändern?

Was möchtest du noch erleben, damit du voller Überzeugung sagen wirst: „Ich habe mein = das Leben geliebt“!?

Fühlst du dich nicht mehr wohl an deinem Arbeitsplatz, in dem Unternehmen?

Hast du, aus welchen Gründen auch immer, bisher keine berufliche Ausbildung oder Arbeit finden können, die dir Freude bereitet und du das Gefühl hast, hier werde ich wertgeschätzt und gebraucht?

Du hast deinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz verloren und bist dadurch in einem Lebensumstand „gelandet“, der dich in den Rückzug gezwungen hat?

Wurdest du an deinem alten Arbeitsplatz vielleicht ignoriert, wurde dir nicht zugehört, wurdest du beleidigt oder erniedrigt durch herabsetzendes Verhalten, wurdest du ungerecht behandelt oder abgelehnt, ausgegrenzt, wurdest du „abserviert“/ ersetzt?

Du bist wie erstarrt von dem, was du Schmerzliches erlebt = erfahren hast.

Sind aus deinen schmerzlichen Erfahrungen Ängste entstanden wie zu Beispiel: Angst, dass es wieder passiert, …dass ich wieder abgelehnt werde, …dass sich die negativen Erfahrungen wiederholen, …dass meine beruflichen Bedürfnisse nicht erfüllt werden können, …zu versagen, …es nicht zu schaffen, …nicht zu genügen, …vor dem Druck, den ich mir deshalb selbst mache, …vor dem Druck von anderen, …dass ich etwas machen muss, was ich nicht will, …dass mich etwas Negatives erwartet, dass andere mich ignorieren, …dass ich verdeckt erniedrigt werde, …dass ich wieder ausgegrenzt werde, …wieder negativ bewertet zu werden, …ungerecht behandelt zu werden, …vor Bevormundung, …dass mich andere auslachen, …eine Entscheidung treffen zu müssen, …nicht die richtige Entscheidung zu treffen, …nicht zu finden, was zu mir passt, …nicht genug Geld zu verdienen, um selbstbestimmt und unabhängig nach meinen Vorstellungen zu leben, …vor den Gefühlsausbrüchen anderer Menschen, …vor Konsequenzen = erneute Ablehnung, wenn ich mich wehre …, … nicht genug angenommen, wertgeschätzt, akzeptiert und gemocht zu werden, …dass der Weg zu meinem neuen Beruf/ meiner beruflichen Zukunft Stolpersteine hat, die mich stark zurückwerfen, …dass alle kommenden Bemühungen und Anstrengungen wieder umsonst sind?

Du fühlst dich vielleicht innerlich leer, lustlos und/oder müde?

Fühlst du dich nicht mehr wertvoll, so wie du bist, weil … ?

Hast du Gedanken wieEgal, was ich mache oder wie sehr ich mich anstrenge, ich bin nicht genug, so wie ich bin! Mit mir stimmt wohl was nicht! Alles, was ich mache, ist falsch. Mich erwartet nichts Gutes! Ich muss mich anstrengen! Ich bin egal! Ich bedeute nichts!  Ich darf nichts Falsches sagen oder machen! Ich darf nicht sein, wie ich bin. Ich darf mich nicht wehren. Ich darf keine Grenzen setzen. Mich nimmt keiner ernst. Ich darf, ich kann beruflich nicht machen, was ich will. Ich schaffe das nicht (bezogen auf eine neuen Beruf). Ich kann das gar nicht.“

Du hast aufgegeben, für dich auf-zu-stehen?

Du hast keine postive Vorstellung von deiner Zukunft und somit auch keinen Plan?

Du fühlst dich von keinem gesehen in dem, was du machen möchtest? Du brauchst deshalb jemanden, der DICH sieht mit all dem, was du erlebt hast und was du brauchst/dir wünschst?

Du fühlst dich überfordert, weil du keine Idee hast, wie es für dich GUT weitergehen kann?

Du erlebst Druck von außen, daran etwas zu verändern?

Du weißt, was du nicht mehr willst, aber siehst keine beruflichen Möglichkeiten, die dich ansprechen?

Du fühlst dich mit all deinen wunderbaren Fähigkeiten und Stärken nicht von der Gesellschaft gebraucht?

Du lebst in dem finanziellen Mangel und glaubst, daran nichts ändern zu können?

Du kennst kein Berufsbild, was dich anspricht, wo du dich siehst?

Du weißt einfach nicht, was du beruflich machen möchtest, fühlst dich wie verwirrt bei all den Möglichkeiten?

Dann könnte das deine Absicht, für das Coaching und ein glücklicheres und erfülltes Leben sein:

Ich möchte (deine Herzenswünsche)

  • entdecken, was für ein wertvoller Mensch ich bin und mich auch so wertvoll fühlen.
  • unabhängig davon sein, was andere über mich und meinen Weg denken.
  • mich daran erinnern, was ich schon alles kann und mich stolz, ja selbstbewusst dafür wertschätzen.
  • an mich wieder glauben, entdecken, was meine beruflichen Bedürfnisse sind und was ich möchte/ was mich erfüllt/ mir Freude bereiten könnte unter der Fragestellung: WILL ich das? Will ICH das? Will ich DAS?
  • die Hoffnung, dass meine beruflichen Wünsche mit meiner und deiner Hilfe in Erfüllung gehen.
  • mir einen Plan machen und mich darauf fokusieren, damit sich meine schöne Vorstellung Schritt für Schritt erfüllt.
  • lernen, mich selbst bedingungslos zu mögen, zu lieben und mir selbst zu vertrauen.
  • lernen, respektvoll für mich einzustehen und Grenzen zu setzen.
  • meine Lebenszeit sinnvoll für mich nutzen und vor allem viel erleben.
  • so wohnen, wie ich es möchte.
  • entdecken und verstehen, was mich und warum mich welche schmerzhaften Erinnerungen bis heute unterbewusst belasten, zurückhalten und mich mit deiner Hilfe für immer davon befreien.
  • entdecken, welche negativen Prägungen und Glaubenssätze mich unterbewusst beeinflussen und mich mit deiner Hilfe für immer davon befreien.
  • meine Ängste, Wut, Traurigkeit, Lustlosigkeit und Selbszweifel verstehen.
  • eine Selbsthilfetechnik erlernen, um mich von meinen Ängsten und anderen unangenehmen Gefühle befreien zu können.
  • viel mehr Freude, Selbstbestimmung, Freiheit und Zufriedenheit.
  • Berufsfelder finden/entdecken, die zu meinen Bedürfnissen und Fähigkeiten passen.
  • meinen Platz finden auf der Basis meiner Bedürfnisse und Vorstellungen.
  • eine berufliche Entscheidung im Coaching treffen.
  • Strategien entwickeln, um meinen Platz zu finden.
  • Bewerbungsunterlagen überarbeiten, Vorstellungsgespräch besprechen.
  • weitere Begleitung, bis ich mich an meinem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz angekommen und wohlfühle.

Hast du deine Herzenswünsche für dich gefunden, folgt der nächste Schritt.

Du hast die Wahl zwischen 4 Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Konzept „Entdecke deine Möglichkeiten“

Bist du zur Zeit bei der Agentur für Arbeit gemeldet, erfrage bitte bei deinem/deiner Vermittler/in einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Möglichkeit 2: Konzept „Selbstbestimmter leben“

Bist du zur Zeit bei einem Jobcenter gemeldet, erfrage bitte bei deinem/deiner Vermittler/in einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Möglichkeit 3: Konzept: „Lebe deine beruflichen Wünsche“

Bist du zur Zeit bei der Agentur für Arbeit gemeldet oder im Bezug bei einem Jobcenter, erfrage bitte bei deinem/deiner Vermittler/in einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.

Möglichkeit 4: Du suchst dir ganz frei aus,

was du möchtest und brauchst. Als Selbstzahler kannst du wählen zwischen Bezahlung nach jedem 2. Termin und einer individuellen Ratenzahlung.

Mehr Informationen auf der Unterseite bzw. bei unserem ersten unverbindlichen Gespräch, in dem wir gern auch in die sogenannte Höflickeitsform „Sie“ wechseln können.

Sei es dir selbst wert und steh wieder auf! Gestalte dein Leben für dich neu! Du wirst gebraucht! Ich helfe DIR dabei!

 

Teilnehmerrückblick: Sebastian 28 Jahre, seit der Ausbildung ohne Job

Zustimmung zur Veröffentlichung wurde erteilt.

Beschreibe bitte dein Leben/ Gewohnheiten vor dem Coaching, auch Bewerbungsaktivitäten:Lange schlafen, bis morgens spielen oder Fernseh gucken, Bewerbung gemacht, wenn ich Lust hatte, war nicht oft der Fall

Hast du dein Leben aktiv mitgestaltet?Nicht wirklich, nur rumgegammelt“

Welchen Nutzen hatte es für dich diese Art zu leben? „Keinen Stress, viel Zeit

Welche Folgen hatte es für dich diese Art zu leben? „Kein ordentlicher Tagesablauf, wenig Geld, Termine beim Amt einhalten, es wurde bestimmt, wie viele Bewerbungen ich schreiben muss und wo ich mich bewerben soll, ich musste an Maßnahmen teilnehmen, die mir nichts gebracht haben, z.B. musste mir eine kleine Wohnung suchen usw.

Mit welchen Erwartungen/ Zielen hast du das Coachingprojekt begonnen? „Ich hatte keine Erwartungen oder Ziele. Ich dachte, mal schauen, was da kommt.“

Was hast du über Fremdbestimmung gelernt? „Wenn ich mir keine Gedanken darüber mache, was ich tun möchte, bestimmen andere über mich, wenn ich von Personen oder dem Amt abhängig bin und keinen interessiert, was ich möchte.“

Was hast du gelernt über die Möglichkeit und den Sinn von Selbstbestimmung? „Arbeit zu haben, um eigenes Geld zu verdienen, um damit zu bestimmen, was ich möchte, für sich selbst zu sorgen z.B. Urlaub, Aktivitäten, Auto, schönere Möbel usw.

An wieviel Maßnahmen hast du vor dem Coachingprojekt teilgenommen? „10 an der Zahl“

Woher kam deine plötzliche Motivation, etwas in deinem Leben zu verändern? „Es war mir plötzlich klar, mir hat der Anreiz gefehlt, ich denke, es kam durch Anja.“

Was hat sich durch das Coaching in deinem Leben verändert? „Mir ist nicht mehr alles egal“

Welche negativen Folgen hat es für dich? „Keine“

Welchen Nutzen hast du? „Ich bestimme jetzt mein Leben selbst.“

Was ist deine wichtigste Erkenntnis? „Von mal sehen, was kommt, kommt nichts.“

Sebastian hat seinen Traumjob als Helfer im Garten- und Hausmeisterbereich in einem Hotel gefunden und arbeitet bis heute da.

Zum Abschluß gab mir Sebastian einen Brief, den ich für dich veröffentlichen darf:

„Liebe Anja!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest mit viel Freude und Spaß, dass Sie gesund bleiben und alles bekommen, was Sie möchten. Ich danke Ihnen für die Zeit, die Sie sich genommen haben, um mir zu helfen, dass Sie mir den Anstoß gegeben haben, etwas zu verändern. Ich mag und schätze an Ihnen alles. Sie sind ein toller Mensch. Ich mag es, sich mit Ihnen zu unterhalten. Sie geben mir ein Gefühl von Freude. Es macht Spaß mit Ihnen und wird nicht langweilig und hilft bei Fragen und Sorgen. Ich bin froh, dass Sie da sind und einem die Sorgen nehmen. Ich schätze und respektiere Sie und bin glücklich darüber, dass Sie meine Ansprechpartnerin waren. Die gesamte Zeit mit Ihnen war schön und Sie haben es geschafft, dass ich Lust hatte zu kommen. Ich möchte Ihnen nochmal danken, dass sie an mich geglaubt haben, und bleiben Sie die großartige Person. Ich wünsche Ihnen alles Gute und ein zauberhaftes Leben. Sebastian“